Was ist statische Elektrizität?

Statische Elektrizität entsteht, wenn zwei isolierende Materialien in Bewegung kommen und ein Material Elektronen auf das andere überträgt. Dadurch entsteht ein Übermaß an Elektronen in der einen Oberfläche und ein Defizit in der anderen.

Oberflächenveredelungen werden hochgeladen

Die Oberflächenebene aus elektrisch isolierendem Material wie Kunststoffen, Papier oder synthetischen Textilien wird in der Regel nicht hochgeladen, sondern kann von:

  • Reibung – Die Oberfläche des Materials bewegt sich in Richtung eines anderen Materials der gleichen oder verschiedenen Art.
  • Drücken – Der Druck sorgt für eine Elektronentransfer, wenn das Material zum Beispiel zwischen zwei Rollen läuft.
  • Die Materialtrennung – zum Beispiel beim Larnen einer Kunststofffolie auf einer Rolle.

Alle Teile können ein Ungleichgewicht in der elektrischen Ladung des Materials verursachen. Die Oberflächen sind negativ und positiv aufgeladen. Weil die Materialien elektrisch isolierend sind, die Ladung bleibt, lässt sie sich nicht von selbst umleiten. Daher sei das Aufladen „statisch“.

Statischer Strom produziert Probleme in der Produktion

Die Fähigkeit der elektrischen Ladung, die Ladung mit entgegengesetzter Polarität anzuziehen oder mit der gleichen Polarität abzuwehren, kann große Probleme in der Produktion bringen:

  • Produktions-und Produktionskapazitäten. Statische Elektrizität verursacht Störungen und Ausfallzeiten in der Produktion. Die Maschinen können nicht mit der Geschwindigkeit arbeiten, mit der sie in der Lage sind, mit niedrigeren Produktionsraten und geringerer Rentabilität.
  • Qualität. Die elektrostatische Verklebung von Staub und Schmutz ist ein sehr lästiges Problem in qualitätssensiblen Branchen. Das Ergebnis sind defekte Produkte und ein großer Schrott.
  • Personalsicherheit. Das Personal hat einen Einfluss auf die Fertigung, was unangenehm ist, aber an sich nicht gefährlich sein kann. Doch die Nebenwirkungen sind, dass wegen der Erschütterungen Unfälle in den Maschinen passieren.
  • Beschädigung von Systemen und Komponenten. Statische Entladung beschädigt Sensoren, Steuerungswaagen, Drucker, Metalldetektoren und ähnliche Geräte in der Nähe von statisch geladenen Materialien.

NoStatic stellt Systeme zur Verfügung, die all diese Probleme beseitigen.

Empfehlungen

Reibungspresse oder-trennung können zu einem Ungleichgewicht führen, so dass eine Oberflächenschicht positiv und die andere negativ aufgeladen wird.

Ein Ion ist ein Atom oder ein Molekül, das einen Über- oder Unterschuss an elektrischer Ladung hat.

Die aufgeladene Materialoberfläche kann dadurch neutralisiert werden, dass die Luft „ionisiert“ wird, d.h., dass Luftmoleküle mit positiver und negativer Polarität geladen werden.

Die negativ geladenen Luftmoleküle können dann ein Elektron an ein positiv geladenes Partikel in der Oberfläche eines isolierenden Materials abgeben, wobei sowohl das Luftmolekül sowie das Partikel in der Materialoberfläche neutralisiert werden.

Auf derselben Weise werden die positiv geladenen Luftmoleküle mit den negativ geladenen Partikeln in der Oberfläche eines aufgeladenen Materials neutralisiert.

 

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Produkten aus unserem Sortiment mit der Aufgabe, statischen Elektrizität. Sehen Sie sich unser Produkt für Beschreibungen an.

C1035A01 Static Detector Product Sheet Sw ver. (990kB)

C1034C02 Ionizer Type SER Product Sheet (1.0 MB)

C1036B01 Ionizers Air Nozzle Data Sheet (1 MB)

C1025C01 Long Range Product Sheet (581 kB)

C1022B01 Jet Moulding Data Sheet Sw ver. (938 kB)

C1024B01 Extrusion Data Sheet (538kB)

C1033A01 SEC Product Sheet (1.4 MB)

C1026A01 IonTube Product Sheet (1.5 MB)